Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Die Reisen

Haussknecht bereitete sich intensiv auf seine Reisen vor. Er studierte Carl Ritters Werk "Die Erdkunde von Asien", legte Vokabellisten an, machte sich mit der Pflanzenwelt dort vertraut, und korrespondierte mit anderen Orientreisenden. Einen kleinen Einblick gibt ein Aufsatz von Müller & Victor (2013), erschienen in "Carl Haussknecht. Ein Leben für die Botanik."

Der Kartograph Heinrich Kiepert (18181899) veröffentlichte 1882 eine vierteilige Karte "Prof. C. Haussknecht's Routen im Orient.", bestehend aus:
Blatt I und II: Nord-Syrien, Mesopotamien und Süd-Armenien.
Blatt III: Kurdistan und Irak
Blatt IV: Centrales und südliches Persien

Informationen über die Herausgabe der Landkarten durch Heinrich Kiepert liefert Andreas Christoph in "Kreuz und Quer. Die kartographische Visualisierung der Orientreisen von Carl Haussknecht." (2013), ebenfalls erschienen in "Carl Haussknecht. Ein Leben für die Botanik."